CDU Lierenfeld bestätigt Rütz als Vorsitzenden

CDU Lierenfeld bestätigt Rütz als Vorsitzenden

Jahreshauptversammlung nach der Kommunalwahl - Verjüngter Vorstand

Die CDU Lierenfeld hat sich weiter verjüngt: Bei ihrer gestrigen Jahreshauptversammlung hat sie den erst 20-jährigen Kevin Jovanovic neu in den Vorstand gewählt. Ebenfalls neu im Vorstand ist Susanne Offermann, die im Landtag arbeitet und als Kompaniekönigin des Tambourcorps Eller im Düsseldorfer Brauchtum aktiv ist. Als Vorsitzenden der CDU Lierenfeld bestätigte die Versammlung einstimmig Ratsherrn Christian Rütz (42). Der Richter am Landgericht war bei der Kommunalwahl vor wenigen Wochen als Ratsherr für Alt Eller und Vennhausen Süd gewählt worden und steht seit 2016 an der Spitze des Ortsverbands. Stellvertretender Vorsitzender bleibt der 52-jährige Ralf Backens, der als Bauunternehmer auch Obermeister der Straßenbauer-Innung Düsseldorf ist. Auch er wurde einstimmig im Amt bestätigt.

Zu Beisitzern im Vorstand wählte die Versammlung neben Kevin Jovanovic und Susanne Offermann die Polizistin Dr. Ulrike Zaremba, den Lierenfelder Schützenchef Wolfgang Liembd und den Messtechnik-Unternehmer Hermann Kube. Aus dem Kreis der Beisitzer wurden Dr. Ulrike Zaremba als Schriftführerin und Kevin Jovanovic als Mitgliederbeauftragter bestimmt. Einstimmig nominierte die Versammlung Christian Rütz und Ralf Backens für die im Herbst bevorstehenden Wahlen zum CDU-Stadtbezirksvorstand 8.

In seinem Rechenschaftsbericht betonte der alte und neue Vorsitzende vor allem den Erfolg der CDU bei der Oberbürgermeister-Stichwahl: „Stephan Keller lag nicht nur in Düsseldorf, sondern auch in Lierenfeld vorne. Mit 50,34 Prozent gegenüber 49,66 Prozent für Thomas Geisel hat erstmals in der Lierenfelder Geschichte ein CDU-Kandidat in Lierenfeld mehr Stimmen erreicht als ein Kandidat der SPD. Das ist ein schöner Gemeinschaftserfolg der CDU vor Ort“, so Rütz. Auch bei der Wahl zur Bezirksvertretung 8 und beim Stadtrat habe die CDU in Lierenfeld den Abstand zur SPD deutlich verkürzen können und die Wahlen im Stadtbezirk 8 sowie in Düsseldorf klar gewonnen.

Nun gelte es, sich wieder mit vollem Einsatz für die Lierenfelder Themen zu engagieren. Auf der Prioritäten-Liste der CDU ganz oben: Lärmschutz an der Güterbahn-Strecke Rath-Eller und ein sichererer Bahnübergang Am Hackenbruch, mehr Sauberkeit und Grünpflege im Stadtteil sowie eine neue Toilette im Nachbarschaftspark, eine barrierefreie Haltestelle für die U75 an der Schlesischen Straße, die Stärkung des Lierenfelder Stadtteilzentrums durch eine neue Platzfläche, ein Radweg auf der Reisholzer Straße stadteinwärts zwischen Posener Straße und Gatherweg, der Bau der Ortsumgehungen Oberbilk und Flingern zur Verkehrsentlastung des Stadtteils sowie ein Bürgersaal in Lierenfeld oder Eller. Diese Anliegen will die Union nun in der Bezirksvertretung 8 und im Rat vorbringen.